DW-Biofilters Nachhaltige Trinkwasseraufbereitung



Projekttitel

Nachhaltige Trinkwasseraufbereitung – Biologische Filtersysteme

Projektnehmer

Berliner Wasserbetriebe (BWB), DTU Environnement (Prof. H.-J. Albrechtsen), University of Gent (Prof. N. Boon), KRÜGER A/S, Maxit a/s, DANVA, Copenhagen Energy, Århus Vand og Spildevand, Nordvand, Forsyningen Esbjerg Kommune

Projektvolumen

30.000 €

Projektbeginn

01.01.2010

Laufzeit

48 Monate

Kurzbeschreibung

Das Projekt befasst sich mit biologischen Filtern für die Trinkwasseraufbereitung aus eisenhaltigem Grundwasser. Diese Filter werden in Dänemark verbreitet im Anschluss an die Belüftung angewendet, wie dies auch in Berlin geschieht.

Das Ziel des Projektes ist es, die Effizienz der Filter zu verbessern indem die optimale mikrobiologische Besiedlung identifiziert wird und Rahmenbedingungen für den optimalen Betrieb definiert werden, um zusätzlich Ammonium, Methan und organische Spurenstoffe zu entfernen.

KWB wird sich an drei Arbeitspaketen beteiligen:

  • Mikrobiologische Besiedlung: Eine vergleichende Studie wird sich mit den Ergebnissen der mikrobiellen Populationsanalyse Berliner und dänischer Trinkwasserfilter befassen.
  • Prozessverständnis: Gemeinsame Experimente zur Entfernung von organischen Spurenstoffen in Berliner und dänischen Trinkwasserfiltern.
  • Prozessoptimierung: Erfahrungsaustausch zwischen Forschern aus Dänemark und Praktikern der BWB, um praxistaugliche Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren. Wenn sinnvoll, sollen Pilotversuche zur Prozessoptimierung in Berlin durchgeführt werden.

Das Projekt wird durch den Dänischen Beirat für Strategische Forschung gefördert, wobei das KWB sich nur mit Eigenmitteln beteiligt.

Kontakt

Dr. Gesche Grützmacher (KWB)

gesche.gruetzmacher(at)kompetenz-wasser.de

Finanzierung: