KOCBIT Control Strategies for WWTPs

Projekttitel

KOCBIT - Piloteinsatz wissensgestützte Regelung in der biologischen Abwasserbehandlung

Projektnehmer

KWB mit Auftrag an Ingenieurgesellschaft 3S sensor-systems-solutions

Projektvolumen

192.000 €

Projektbeginn

01.11.2003

Laufzeit

32 Monate

Kurzbeschreibung

Steigende Anforderungen an die Reinigungsleistung von Kläranlagen verlangen Verfahrensabläufe mit hoher Betriebssicherheit und Prozessstabilität sowie die Reduzierung des Ressourcenverbrauches. Dabei beschränkt sich das Wirken nicht nur auf die Prozesskosten und die Ökobilanz, es sind auch eine Vielzahl von Randbedingungen (Einhaltung von Grenzwerten) zu berücksichtigen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ist der Einsatz moderner Regelungsund Steuerungsmethoden notwendig. Abhängig von der eingesetzten Technologie werden bei Klärprozessen die Belüftung und die Hydraulik geregelt. Charakteristisch ist, dass die Wirkungen auf den Prozess unterschiedliche Zeithorizonte aufweisen und äußere Einflüsse wie z.B. der des Zulaufes nicht vorhersagbar sind. Mit dem patentierten „Verfahren und Vorrichtung zur Erfassung der Klasse von System- und Prozesszuständen“ der Firma 3S wird das Fachwissen des Klärwerkspersonals bewertbar konserviert und der Einfluss der Zulaufsqualität und -menge bestmöglich berücksichtigt. Dies soll sich in einer geringeren Anzahl typischer Ablaufspitzen bemerkbar machen und den Energieeinsatz und den Schlammanfall reduzieren. Der Einsatz des Systems über einen längeren Zeitraum in dem Klärwerk Ruhleben der Berliner Wasserbetriebe soll klären, in welchem Umfang das System Optimierungsreserven erschließen kann.

 

Kontakt

Dr. Bernd Heinzmann (Berliner Wasserbetriebe)
Tel: +49-30-53653 810
Email: bernd.heinzmann(at)bwb.de

Rolf-Jürgen Schwarz (Berliner Wasserbetriebe)
Tel: +49-30-53653 826
Email: rolf-juergen.schwarz(at)bwb.de

Finanzierung: