Karolin Restoration of Sewage Farm Berlin-Karolinenhöhe

Projekttitel

Karolin - Analyse des über 10-jährigen Versuchsbetriebes zur Bewirtschaftung des Rieselfeldes Karolinenhöhe mit Klarwasser

Projektnehmer

KWB mit Auftrag an BTU Cottbus

Projektvolumen

17.725 €

Projektbeginn

01.02.2004

Laufzeit

5 Monate

Kurzbeschreibung

Mit der Einrichtung des Versuchsbetriebes zur Klarwasserbewirtschaftung des ehemaligen Rieselfeldes Karolinenhöhe haben die Berliner Wasserbetriebe 1990 eine ökologisch vertretbare, wasserwirtschaftlich sinnvolle und verhältnismäßige Bewirtschaftung eines alten Rieselfeldes gestartet. Nach über 10 – jährigem Betrieb wird die Funktionsfähigkeit und Wirksamkeit der Versuchsanlagen im Sinne der oben genannten Zielstellung bewertet. Diese Aufgabe ist auch zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie der Europäischen Union (EU–WRRL) von Bedeutung, da häufig unter ehemaligen Rieselfeldern lagernde Grundwasserressourcen deutlich kontaminiert und somit entsprechend den Anforderungen EU–WRRL als gefährdete Grundwasserkörper einzustufen sind und für die Maßnahmen zur Verbesserung des Zustandes des Grundwassers einzuleiten sind. Verbunden mit der Einstellung der Rieselfeldbetriebe sind z. B. in Brandenburg erhebliche Defizite im Landschaftswasserhaushalt sowie eine entsprechende Absenkung der Grundwasserspiegel zu verzeichnen. Gleichzeitig ergibt sich für die betroffenen ehemaligen Rieselfeldflächen die Aufgabe der Sicherung dieser Standorte im Sinne des Bodenschutzgesetzes, was den Maßnahmen zur Verbesserung des Zustandes des Grundwassers nach der EU - WRRL entspricht.

 

Im Projekt erfolgt die Bestandsaufnahme der vorhandenen Monitoringsysteme, Datenerfassung und Plausibilitätsprüfung der Daten zu den einzelnen Messstellen und damit Erfassung der Boden- und Grundwasserbeschaffenheit, Strukturierung und Aufbau einer GIS-verknüpften Datenbank, Erfassung der Daten und damit Gewährleistung einer EDV-Verfügbarkeit aller Bewegungs- und Beschaffenheitsdaten im gesamten Untersuchungszeitraum als Grundlage für eine anzuschließende Auswertung. Erste Auswertung der Situation auf dem Rieselfeld Karolinenhöhe und Abschätzung der Risiken mit Hilfe von ausgewählten Zeitreihenanalysen.

 

Kontakt

Prof. Hans-Jürgen Voigt (BTU Cottbus, LS Umweltgeologie)

Tel: +49-355-693138

Email: voigt(at)TU-Cottbus.de

 

Dr. Bernd Heinzmann (KompetenzZentrum Wasser Berlin)

Tel: +49-30-53653810

Email: bernd.heinzmann(at)bwb.de

Finanzierung: