ODOCO-1 Odour and Corrosion in Sewer Networks

Projekttitel

Machbarkeitsstudie zur Entwicklung eines Monitoring- und Managementsystems zur Vermeidung von Geruch und Korrosion im Abwasserkanal

Projektnehmer

KWB mit TU Berlin mit den Fachgebieten Siedlungswasserwirtschaft und Wasserwirtschaft und Hydrosystemmodellierung sowie der Materialprüfungsanstalt MPA Berlin-Brandenburg GmbH

Projektvolumen

60.074 €

Projektbeginn

1.4.2007

Laufzeit

6 Monate

Kurzbeschreibung

Aufgrund des zunehmenden Rückgangs der spezifischen Abwasserproduktion kann es in zentral organisierten Abwassersystemen vermehrt zu Geruchs- und Korrosionsproblemen kommen. Insbesondere in anaeroben Milieus bestimmter Kanalabschnitte entsteht Schwefelwasserstoff, der bei Turbulenz entweicht und dann zu Geruchsbelästigungen in der Umgebung führen kann und dabei langfristig Korrosion im Beton hervorruft. Besonders betroffen sind hier Bereiche mit Übergangsschächten im ansteigenden Hauptkanalnetz.

Die vorhandenen empirischen Ansätze zur Vorhersage von Ursache und Wirkungen dieser Phänomene weisen beträchtliche Differenzen in den Resultaten auf und können daher bisher nur unter Vorbehalt genutzt werden. Es laufen aber bereits einige neue Forschungsaktivitäten mit dem Ziel, neue zuverlässigere Methoden zur Vorhersage und Lösung der Geruchs- und Korrosionsproblematik zu entwickeln.

Im Rahmen der Studie ODOCO-1 werden folgende Aufgaben bearbeitet:

  • Stand des Wissens zum Einsatz von Messsystemen zur Vermeidung von Geruch und Korrosion in Abwassersystemen
  • Stand der Technik in der Sensortechnologie
  • Machbarkeitsstudie zur Entwicklung eines 3-Phasenmodells zur Vorhersage des Stoffübergangs von H2S von der Flüssig- in die Gasphase und zum Biofilm
  • Entwicklung eines ersten Konzeptes für eine Pilotanlage zur Untersuchung von Geruchs- und Korrosionsphänomenen

Kontakt

Christophe Renner (Centre de Recherche sur l'Eau de Veolia Environnement)
christophe.renner(at)veolia.com

Dr. Bodo Weigert (KWB)
bodo.weigert(at)kompetenz-wasser.de

Prof. Dr. Matthias Barjenbruch (TUB)
matthias.barjenbruch(at)tu-berlin.de

Finanzierung: