ODOCO-Artnose Bewertung von Elektronischen Nasen



Projekttitel

Bewertung von Elektronischen Nasen zum Online Monitoring von Geruchsemissionen aus der Abwasserkanalisation

Projektnehmer

Kompetenzzentrum Wasser Berlin gGmbH

Projektvolumen

401.946 €

Projektbeginn

01.08.2010

Laufzeit

21 Monate

Kurzbeschreibung

Der Rückgang des personenbezogenen spezifischen Wasserverbrauchs vermindert das Abwasseraufkommen in der Kanalisation und führt zu längeren Aufenthaltszeiten und geringeren Durchflussraten des Abwassers in bestehenden Kanalisationssystemen. Dies begünstigt Ablagerungen, mikrobielle Abbauprozesse und die Ausbildung von anaeroben Bedingungen im Abwasserkanal. Die Folge sind Geruchsemissionen sowie erhöhtes Risiko von Korrosion an Rohrmaterialen, was sich als wachsendes Problem für Betreiber von Kanalnetzen darstellt. Bisher ist schon eine Reihe von Geruchsminderungsmaßnahmen im Einsatz, die Anwendung erfolgt jedoch meist unsystematisch und ohne vorangehende Analyse der tatsächlichen Ursachen mit der Folge, dass Maßnahmen hinsichtlich ihrer möglichen Effizienz häufig nicht optimal gestaltet sind.

Kontinuierliche Geruchsmessungen haben das Potenzial, das gesamte Verfahren der Geruchsbekämpfung – von der Identifikation, Beweisführung, Planung, Kontrolle und Dokumentation - zu unterstützen. In jüngster Zeit hat sich gezeigt, dass der Einsatz von elektronischen Nasen zur Beurteilung von Geruchsemissionen aus Abwassersystemen hier eine alternative Lösung zu herkömmlichen Methoden sein kann.

Im Rahmen des Projekts ODOCO-Artnose soll daher die Leistungsfähigkeit solcher Elektronischer Nasen zur Erfassung und Quantifizierung von Geruchsemissionen aus Abwasserkanalisationen näher untersucht werden. Ziel ist es, die Online-Fähigkeit chemosensorischer Messsysteme zu untersuchen und anhand von klar definierten Kriterien zu bewerten. Die Untersuchungen sollen an der Abwasserkanalforschungsanlage der BWB durchgeführt werden. Basierend auf den Untersuchungsergebnissen, die auch Kostenvergleiche und eine Marktstudie zu vorhandenen Geruchsbekämpfungsmaßnahmen einschließen, soll das Entwicklungspotenzial von Geruchsmanagementmaßnahmen unter Einsatz von Elektronischen Nasen analysiert werden.

Kontakt

Therese Schwarzböck

therese.schwarzboeck(at)kompetenz-wasser.de

Pascale Rouault

pascale.rouault(at)kompetenz-wasser.de

Finanzierung: